top of page

Fabrizio Gallinaro

Sein Tätigkeitsbereich beschränkt sich nicht nur auf Industriedesign, sondern umfasst auch Architektur

Geboren 1966, Abschluss in Architektur in Venedig.

Nach einer ersten Zusammenarbeit mit dem Designer Werther Toffoloni begann er in seinem Büro in Udine die Tätigkeit eines Industriedesigners und Architekten.

Im Laufe der Jahre entwickelte er neue Produktdesigns für Billiani, Cabas, Gurisan, Natison, Prototyp, Rover, Varaschin, Ton und Tonon.

Die Arbeit dieser Jahre wurde von internationalen Auszeichnungen und Berichten anerkannt: ausgewähltes Projekt "Hommage an Gio Ponti" Morelato 1996, Auswahl "Design ist Progress" Udine 1997, Siegerprojekt im Wettbewerb "Ideen für die Gestaltung eines europäischen Stuhls" Udine 2000, besondere Erwähnung des Wettbewerbs "Projekt CRE.O.LA." Alessi 2000, besondere Erwähnung des Preises Rima "Young & Design" Mailand 2001 und 2002, Preis "Top Ten" Udine 2004.

Sein Tätigkeitsbereich beschränkt sich nicht nur auf Industriedesign, sondern umfasst auch Architektur und Innenarchitektur und entwickelt Projekte im Wohn-, Handels- und Innenausbau sowie in Italien auch international mit Projekten in Russland, Algerien, Spanien und Frankreich.

Products

The unique design

Ein Design, das aus der Synthese seine Kraft und seinen Wert schöpft. Durch die Neugestaltung des Stuhltyps, der zu den beliebtesten in der Geschichte des Designs gehört, schafft Gallinaro ein Einrichtungselement, das dem Paradigma "less is more" entspricht.

bottom of page